3 Teuer Garten, Lüste

3 Teuer Garten, Lüste
Weitere Fotos in der Post Gallery
Andere Ideen, die Sie vielleicht mögen

Teuer Garten, Lüste - Neueste beiträge aus der kunstgeschichte betonen das ironische individuum der drei teilbilder des "rasens der lust". [4] [5] dementsprechend sind im linken bild "adam und eva im paradies" nicht mehr einfachste tiere einer perversen welt zu sehen, wie ein großes geflügel mit drei köpfen und ein fisch mit gefiederten flügeln, jedoch zusätzlich ein schriller anachronismus. An der tiefsten stelle im teich befindet sich eine person mit einem massiven entenschnabel anstelle der nase und der unteren hälfte des rahmens, die mit einem fisch bedeckt ist. Sie trägt eine kurzärmelige jacke mit kapuze. In ihren händen hält sie ein geöffnetes dickes e-buch, in dem sie angeblich liest (siehe abb.). Durch die entsprechende anzeige, wenn auch die hälfte der menschen mit kleidungsstücken und büchern, beseitigt bosch den standardabstand zwischen bild und betrachter. Mit dem vergleich zwischen dem imaginären paradies international und der tatsächlichen welt der bücher lässt bosch dem betrachter eine funktion des aufgeklärten beobachters zu. Durch den ansatz der ironie ist es weithin bekannt, dass das bild des paradieses endlich in einem e-book, genesis, enthalten ist.

In der mitte des fotos zieht eine glänzende figur - 1/2 baum, halber mann - den blick auf sich. Es basiert auf zwei kleinen booten, die im eis eingefroren werden können. Sein leicht ironisches gesicht, das den betrachter durchläuft, steht auf einem rahmen, der an ein zerbrochenes ei erinnert. Auf seiner kopfbedeckung, einem mühlstein, steht mitten in einem leuchtend rosafarbenen dudelsack ein symbol des sexuellen verlangens. Um sie herum führen 4 wesen die menschen mit ihren fingern: der "spottdrossel", "das vergnügen", das aushalten (symbol für "zorn") und eine pralle figur, die in eine abweisende hülle, wahrscheinlich eine handtasche, gehüllt ist, kennzeichnen gier . Innerhalb des rissigen eikörpers befinden sich einige menschen in einer taverne.

Im unteren, helleren teil des fotos wird ein horrorszenario gezeigt. Man sieht einen wehrlosen mann oder eine wehrlose frau in den saiten einer harfe, jeder andere wird durch eine riesige flöte niedergedrückt, jeder andere wird unter der laute gefangen, und auf der unterseite sind notizen geschrieben, unter denen die zuschauer unter der führung eines singen müssen monster. Im anschluss an die szene sitzt eine vogelähnliche kreatur mit einem kessel auf dem kopf (symbol für die abschirmung gegen himmel und göttliche affekte) und den menschen. Diese werden wieder ausgeschieden und fallen in ein faulbecken, das alle arten von ekel bietet: abgesehen davon, dass eine person dort goldbarren entnimmt, muss sich ein anderer in diesen pool erbrechen. Das chaos am heruntergefallenen tisch im unteren teil der fotografie auf den ersten blick verurteilt spielsucht und falsche darstellung. In der linken ecke verbirgt sich die enthauptung eines mannes. In der richtigen ecke versucht ein mensch, sich gegen ein schwein zu wehren, das im obergewand einer nonne bedeckt ist. Ein dokument liegt auf den knien; eine kreatur, die ihre fähigkeiten hinter dem abgesenkten visier eines helms versteckt, besteht aus tinte und stift. Der belagerte sollte angeblich etwas unterschreiben. Auf der rechten seite ist die beste vollständig gekleidete person der arbeit.

Zugehöriger Beitrag von 3 Teuer Garten, Lüste